Neuer Vorstand gewählt!

Die Junge Alternative Sachsen hat auf ihrem Landeskongress am 07. Dezember 2019 in Niederbobritzsch einen neuen Landesvorstand gewählt. Alter und neuer Landesvorsitzender ist der mittelsächsische Landtagsabgeordnete Dr. Rolf Weigand, welcher ohne Gegenkandidaten mit 94% im Amt bestätigt wurde.

Weigand hatte am 01. September 2019 als erstes JA-Mitglied überhaupt einen Direktwahlkreis gewonnen und ist seitdem stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag. Er blickte zufrieden auf das Jahr 2019 zurück, bei dem die JA Sachsen aktiv die AfD im Wahlkampf unterstützt hatte.

Für 2020 kündigt Weigand an, „dass die JA Sachsen frecher auftreten, durch kreative Aktionen auffallen werde und in der Fläche mehr Präsenz zeigen wird.“ Die Wichtigkeit der JA Sachsen wurde durch die Anwesenheit und Grußworte von AfD-Landeschef Jörg Urban sowie dem JA Bundesvorstandmitglied Felix Koschkar untermauert. Beide sicherten der JA Sachsen ihre volle Unterstützung zu.

Dem siebenköpfigen Landesvorstand gehören neben Weigand der Dresdner Fabian Küble und der Chemnitzer Sören Schwarzer als Stellvertretende Vorsitzenden, der Leipziger Julian Wälder als Schatzmeister, der Meißner Florian Pfennig als stellvertretender Schatzmeister sowie Christoph Leonhardt (Leipzig) und Andre Ufer (Dresden) als Beisitzer an.

Nach dem Landeskongress stand die gemütliche Weihnachtsfeier der JA Sachsen an, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Daran nahmen auch viele Neumitglieder teil, welche in wenigen Wochen vollständige, stimmberechtige Mitglieder werden.